Material und Technik

Holz, ein nachwachsender Rohstoff unserer Wälder. Holz ist seit Jahrhunderten „der Werkstoff“. Wir genießen seine natürliche und behagliche Ausstrahlung, die unser Zuhause zur Wohlfühl-Oase macht.
Wald - Holz

Holzarten

Meranti
Meranti
Kiefer
Kiefer
Fichte
Fichte
Lärche
Lärche
Eiche
Eiche
Eukalyptus
Eukalyptus
Accoya
Accoya

Oberflächen

Mit unseren Beschichtungssystemen entstehen elegante und äußerst langlebige Oberflächen.
Unsere Farben stehen dabei für höchste Qualitätsstandards basierend auf modernsten Rohstoffen.
Nachstehend die Meilensteine, die zu Gunsten der Langlebigkeit von FKS-Holzfenstern stehen.
  • Alle Holzteile werden vor dem zusammenbauen imprägniert
  • Brüstungen werden verleimt
  • Die Rahmen erhalten eine farbgebende Grundierung
  • Es wird eine Zwischenbeschichtung aufgebracht
  • Alle V-Fugen werden mit einer elastischen Versiegelungsmasse verschlossen
  • Zuletzt erfolgt die Endbeschichtung
Im Lasurbereich können Farbtöne lt. unserer Farbtonkarte ausgesucht werden.
Bei deckender Beschichtung sind alle RAL-Farbtöne und viele Sonderfarbtöne lieferbar.
Selbstverständlich können die Fensterelemente auch zweifarbig lackiert werden, innen und außen verschieden.
Wald - Wasser

Beschläge

Die Grundausstattung der Fenster:
  • Zentralverschluss, i.S.-Sicherheits-Rollzapfen (Pilzzapfen) an jedem Verschlusspunkt für alle Fenster.
  • Die Hebesicherung steht für eine langlebige Funktion, sie verhindert Fehlschaltung und hebt den Flügel ohne großen Kraftaufwand in die richtige Position – dadurch wenig Nachstellarbeiten und schwere Flügel lassen sich leicht schließen
  • Gleichmäßige Silber-look Oberfläche
  • Gerundete Kanten bei Schließteilen und Hebesicherung geben eine weiche Kontur
  • Als sichtbare Teile sind die Eck- und Scherenlager in Standardfarben ohne Kappen erhältlich
  • Durch die 45-Grad-Raste am Fenstergriff stellt sich der Flügel im Scherenbereich über die Sparlüftungsschere zwischen 10 und 12 mm vom Rahmen ab.


Auf Wunsch gegen einen Aufpreis lieferbar:
Fenster Beschlaege

Glas

Isolierglas – klare Vorteile
Isolierglas ist eine spezielle, mehrscheibige Verglasung, die unterschiedlichste Vorteile bietet. Manche sind sichtbar, andere unsichtbar. Je nach Anforderung erfüllen Isolierverglasungen bestimmte Wärme-, Sonnen- oder auch Schallschutzfunktionen. Selbstverständlich auch in Kombination miteinander als Multifunktionsglas.

Hier die Erklärung von zwei wichtigen Glaswerten.

Ug-Wert / Wärmedurchgangskoeffizient
Mit der Messung des U-Wertes wird der Wärmeverlust von innen nach außen bestimmt, und zwar pro m² und pro Stunde bei 1°C Temperaturunterschied. Leitfähige Werkstoffe (Metalle) haben einen ungünstigeren, d. h. höheren U-Wert als isolierende. Die Maßeinheit des U-Wertes ist W/m2K.

In anderen Worten:
Je niedriger der U-Wert, umso geringer der Wärmeverlust
Je kleiner der U-Wert, desto besser die Dämmung
Je besser die Dämmwirkung der Fenster, desto weniger Geld verheizen Sie

g-Wert / Energiedurchlasswert
Der g-Wert misst den Energiedurchlass von außen nach innen in Prozent. Je höher der g-Wert, desto mehr Sonneneinstrahlung wird über die Verglasung als Strahlungswärme nach innen abgegeben. Ein hoher g-Wert bedeutet hohen Wärmegewinn. Für ein ideal strahlungsdurchlässiges Fenster beträgt der g-Wert 1,00 oder 100 %. Bei Normalglas liegen die Werte zwischen 0,7 und 0,9.

Die Arten der Gläser sind unter anderem:
  • Wärmeschutzglas
  • Schallschutzglas
  • Sonnenschutzglas
  • Sicherheitsglas



Glasteilende Sprosse
Glasteilende Sprosse
Wiener Sprosse mit Abstandshalter
Wiener Sprosse mit Abstandshalter
Sprosse im Glasluftzwischenraum
Sprosse im Glasluftzwischenraum
Vorsatzsprosse wegklappbar
Vorsatzsprosse wegklappbar
Fenster Glas Fenster Glas Innen
FKS Fensterbau GmbH - Ihr Partner für Fenster und Haustüren aus Holz und Holz-Aluminium.